Armenische Eiche:
Querus pontica

Verbreitung: In ganz Europa verbreitet.
Wuchs: Breitrunder Großstrauch oder mehrstämmiger, dicktriebiger Kleinbaum, 4 bis 6 Meter hoch, 4 Meter breit; im Alter angedeutet schirmförmig; Äste starr aufrecht, Zweige schräg; lichter Aufbau; sehr langsamwachsend.
Borke: Dunkelgrau bis beinahe schwarz.
Blätter: Verkehrt-eiförmig, 10 bis 25 cm groß, esskastanienähnlich, nicht gelappt, mittelgrün; beachtliche goldgelbe Herbstfärbung, Ende Oktober.
Blüten: Lange, grüngelbe Kätzchen, Ende Mai.
Früchte: Eiförmige, gestielte Eicheln einzeln oder in Gruppen und bis 4 cm lang.
Wurzeln: Tiefwurzler.
Standort: Trocken bis frisch; nässeempfindlich, nur auf durchlässigen, alkalischen nährstoffreichen Lehmböden; schwere Böden wegen verstärkter Frostgefährdung vermeiden.
Wissenswert: Schöne, goldgelbe Herbstfärbung.



Zurück >